Trainer Führungskräfte fit halten


Führen im 21. Jahrhundert

Menschen

In der von Veränderungen geprägten Arbeitswelt werden die Unternehmen und Organisationen erfolgreich sein, die ihre Mitarbeitenden als Menschen in den Mittelpunkt rücken.

Weitere drei wesentliche Eckpunkte sind von Unternehmerinnen/ Unternehmern und Führungskräften zu beachten.
Die Kunden. Die Kommunikation. Die Kooperation.
Eckpunkte, die ich als Trainer bei meiner Arbeit berücksichtige, um Potenziale zu entdecken und zu entfalten.

Die Kunden
An erster Stelle müssen alle Mitarbeitenden, egal in welcher Position, die Kunden Ihres Unternehmens in den Mittelpunkt stellen. Bedingungslos! Jede Entscheidung, egal ob im internen Unternehmensbereich oder im Vertriebsbereich, hat Auswirkungen auf Ihre Kunden. Deshalb sind Entscheidungsfindungen auf Führungsebene unbedingt auch vom Kunden her zu denken.

Die Kommunikation
Als Unternehmerin/ Unternehmer oder Führungskraft werden Sie oft mit speziellen Herausforderungen konfrontiert, die es zu meistern gilt.
Mitarbeitende mit ihren eigenen Bedürfnissen, Werten und Motiven verlangen eine individuelle Behandlung. Sie suchen nach dem Sinn ihrer Arbeit und wollen diesen finden. Sie erwarten Rahmenbedingungen in der Arbeitswelt, die herausfordernd sind und eigenen Gestaltungsspielraum zulassen.

Mit einer positiven Grundeinstellung gegenüber Menschen und entsprechenden Führungskompetenzen ausgestattet, können Führungskräfte diese Anforderungen erfüllen.
Eine der am häufigsten geforderten Kompetenzen im Führungsalltag ist die Kommunikationsfähigkeit.
Führungskräfte müssen zum Beispiel Visionen, Ziele, Veränderungsprozesse und Aufgaben so kommunizieren, dass sie bei den Mitarbeitenden motivierendes Handeln auslösen.
Führungskräfte sind heute mehr denn je gefordert, ihr Wissen und Können im Umgang mit Menschen zu reflektieren und auf dem aktuellsten Stand zu halten.

Die Kooperation
In der Vergangenheit wurden durch die Spezialisierung in Unternehmen Teams mit klar abgegrenzten Aufgaben gebildet. Zusammenarbeit wurde mehr und mehr vernachlässigt. Entscheidend war bisher der Erfolg der eigenen Abteilung.
Seit einiger Zeit ist bekannt, dass die Komplexität der Veränderungsprozesse und die sich daraus ergebenden Aufgaben herausfordernd auf Menschen wirken. Spezialisten oder einzelne Teams tun sich schwer, Aufgaben allein zu lösen. Sie benötigen Partner, sie benötigen Netzwerke im eigenen Unternehmen, um produktiv arbeiten zu können
Menschen müssen kooperieren, das heißt sie müssen effizient kommunizieren.
Führungskräfte müssen dabei vorangehen und Vorbild sein. Nur so wird es gelingen, Potenziale der einzelnen Bereiche zu bündeln und als Unternehmen von Kunden positiv wahrgenommen zu werden.

Methoden die Führungskräfte fit halten

Die Methode oder der Methodenmix muss zu Ihnen passen. Nur so kann es gelingen, dass sich Führungsverhalten weiter entfaltet.

  • Training
  • Workshop
  • Coaching
  • Begleitung am Arbeitsplatz
  • Vortrag
  • Moderation (zum Beispiel Zukunftswerkstatt, Strategieworkshop)

Mein Angebot

Sie wollen wichtige Herausforderungen jetzt meistern?
Sie wollen Probleme individuell und gezielt lösen?
Sie wollen Herausforderungen der Zukunft heute anpacken?

Sie haben mindestens eine dieser Fragen mit „JA“ beantwortet?
Dann kann es sinnvoll sein, sich zeitlich befristet einen externen Trainer an Bord zu holen.

Gemeinsam können wir Gutes würdigen und Herausforderungen klar benennen.
Wir werden aktuelle Führungsprozesse und Kontaktpunkte zum Kunden auf den Prüfstand stellen. Kritische Themen werden herausgearbeitet und auf den Punkt gebracht.

Dabei werden die Scheinwerfer auf die Fach-, Handlungs- und Sozialkompetenzen der Führungskräfte gerichtet.

  • wissen
  • können
  • wollen

Es gilt folgender Grundsatz:
Egal, welches Führungsthema. Egal, ob kleine oder große Veränderungen. Egal, ob kleine oder große Probleme.

  • Ich höre Ihnen zu.
  • Ich will Sie verstehen und Herausforderungen mit Ihnen auf den Punkt bringen.
  • Wir gehen den richtigen Weg.
  • Nehmen Sie jetzt Kontakt mit mir auf.
  • Nur so können Sie feststellen, ob ich der richtige Trainer und Partner für Sie bin.

Führungskräfte fit halten

  • Es lohnt sich für Ihre Mitarbeiter und Ihren Unternehmenserfolg.
  • Es lohnt sich für Ihre Kunden.

Wissen

Theoretische Grundlagen sind für erfolgreiches Führen notwendig.

Ich biete Ihnen Wissen in Form von:

  • Ideen, die anregend sind.
  • Methoden, die erfolgreich machen.
  • Strukturen, die Klarheit schaffen.
  • Instrumenten, die nützlich sind.

Welches Wissen benötigen Sie für exzellentes Führen?


Können

Nutzen Sie die vielfältigen Impulse, um Ihr Wissen in Können umzuwandeln.

Der Psychologe Ebbinghausen hat mit seiner Vergessenskurve nachgewiesen, dass Wissen der Halbwertszeit unterliegt. Neu Gelerntes können wir nach 30 Minuten nur noch zu ca. 50% abrufen.
Wird das Wissen nicht genutzt, bleiben langfristig nur 15% des Gelernten im Gedächtnis.

Es muss uns gelingen, wesentliche Themen für anstehende Herausforderungen zu lernen und Gelerntes schnell in tägliches Handeln zu integrieren. So kann situative Handlungsvielfalt entstehen.

  • Die Schlüsselwörter heißen Ausprobieren und Trainieren.

Unsere Zeit ist von umfassenden Veränderungen geprägt. Aus diesem Grund ist das eigene Verhalten immer wieder zu überprüfen.

  • Was soll bewahrt und was verändert werden?

  • Möglicherweise ist es sinnvoll und richtig, alte Verhaltensmuster zu durchbrechen, um neue Wege gehen zu können.


Wollen

Ich will ... ich will nicht ... ich will ... ich will nicht ...
Entscheiden Sie sich jetzt!

Welche Werte und Motive prägen Ihre Einstellung und beeinflussen Ihr Handeln?
Welche Rolle spielt die Kraft der Gedanken?

Menschen gestalten Veränderungsprozesse. Menschen mit ihrem Wissen, ihren Fähigkeiten und vor allem mit ihrer Begeisterung und Leidenschaft.

  • Die moderne Hirnforschung hat bewiesen, dass uns die menschliche Begeisterungsfähigkeit bis ins hohe Alter Lernen lässt. Wir können eignes Verhalten und gewohnte Situationen verändern. Dazu bedarf es Leidenschaft.

Kenne Sie das? Sie sind von einer Sache absolut begeistert und wollen nun unbedingt erfolgreich sein.
Der Hirnforscher Prof. Dr. Hüther spricht in einem Beispiel von einem 80-jährigen Mann, der sich in eine junge 65-jährige Chinesin verliebt. Er ist von seiner jungen Freundin so sehr begeistert, dass er nach China auswandert und dort sogar die chinesische Sprache lernt.

  • Wie begeistert und jung sind Sie? Was wollen Sie erreichen?